Berufliches Gymnasium Wirtschaft

Ziel

 

Erwerb des Abiturs (Allgemeine Hochschulreife) nach drei Jahren

oder

Erwerb der Fachhochschulreife (schulischer Teil) nach zwei Jahren

 

Das Berufliche Gymnasium Wirtschaft ist eine dreijährige gymnasiale Oberstufe.

 

Wenn Sie nach dem Abitur eine kaufmännische Ausbildung machen möchten, ein Studium der Wirtschaftswissenschaften, z. B. mit dem Schwerpunkt Marketing, European Business oder Volkswirtschaftslehre anstreben oder sich für einen Studiengang im Bereich Wirtschaftsinformatik interessieren, dann lernen Sie am Beruflichen Gymnasium schon die grundlegenden Inhalte der ersten Semester und können sich sogar später an der Fachhochschule Kiel Creditpoints anrechnen lassen.

 

Unsere Schule ist als „digitale Schule“ und „MINT-freundliche“ Schule ausgezeichnet, Sie können also auf modernste technische Ressourcen zurückgreifen.

 

Profile

 

Im Beruflichen Gymnasium können Sie sich zwischen den beiden beruflichen Schwerpunktfächern Wirtschaft und Wirtschaftsinformatik entscheiden. Beide beruflichen Fächer werden auf erhöhtem Anforderungsniveau fünfstündig unterrichtet. Als zweiten Schwerpunkt auf erhöhtem Anforderungsniveau legen alle Schülerinnen und Schüler bis zum Ende des ersten Schulhalbjahres der 11. Klasse eines der allgemeinbildenden Fächer Deutsch, Englisch oder Mathematik fest.

 

BUSINESS

 

Profilfächer: Betriebswirtschaftslehre mit Rechnungswesen und Controlling, Volkswirtschaftslehre (ergänzendes Profilfach)

 

Mit den beiden klassischen Grundlagenfächer BWL und VWL wird eine solide Grundlage für eine spätere Berufstätigkeit im kaufmännischen Bereich gelegt.

 

Im Fach Betriebswirtschaftslehre erhalten Sie einen umfassenden Einblick in die Abläufe eines Industriebetriebes. Sie treffen und beurteilen unternehmerische Entscheidungen von der Standortwahl bis zur Finanzierung und Produktion, vom Absatzmarketing bis zur Erfolgsrechnung.  

 

Im ergänzenden Profilfach Volkswirtschaftslehre untersuchen Sie die Aktivitäten der privaten Haushalte, der Unternehmen, des Staates und der Beziehungen zum Ausland. Sie beschäftigen sich mit Theorien über das Verhalten der einzelnen Wirtschaftsteilnehmer, etwa bei der Entstehung der Preise. Sie lernen Lösungsansätze für Probleme wie Arbeitslosigkeit, Ressourcenknappheit, geringes Wirtschaftswachstum und Inflation kennen.

 

 

WIRTSCHAFTSINFORMATIK

 

Profilfächer: Wirtschaftsinformatik, Betriebswirtschaftslehre (ergänzendes Profilfach)

 

In Kombination mit einer grundlegenden kaufmännischen Vorbildung, werden Sie in diesem Profil z. B. auf eine Berufstätigkeit im Bereich e-commerce oder Webdesign vorbereitet.

 

Im beruflichen Profilfach Wirtschaftsinformatik lernen Sie den Aufbau von Computern kennen, Sie üben den Umgang mit Betriebssystemen und  Anwendungssoftware und beschäftigen sich mit der Organisation von Netzwerken. Dieses bildet die Grundlage, um eigene Apps zu programmieren, Webseiten zu erstellen und mit selbst entwickelten Datenbanken betriebliche Verfahren und Abläufe zu optimieren. 

 

Im ergänzenden Profilfach Betriebswirtschaftslehre werden die Abläufe in einem Unternehmen aus der Sicht der Geschäftsleitung, der Mitarbeiter und der Gesellschaft genau betrachtet, so stellen Sie Überlegungen an, inwieweit z. B. die Gründung eines Unternehmens, die Materialbeschaffung, die Produktion, das Personal, die Finanzierung oder das Marketing digital unterstützt werden können.

 

Aufnahmevoraussetzung und -verfahren

 

Schülerinnen und Schüler, die einen Mittleren Schulabschluss durch Prüfung erworben haben, werden aufgenommen,

  • wenn der Abschluss an einer Gemeinschaftsschule oder berufsbildenden Schulart erworben wurde und nicht mehr als ein Fach im Abschlusszeugnis mit „ausreichend“ und kein Fach mit „mangelhaft“ oder „ungenügend“ bewertet worden ist und in den Fächern Deutsch, Mathematik und erste Fremdsprache eine Durchschnittsnote von mindestens 3,0 erzielt worden ist,
  • wenn die Durchschnittsnote in allen Fächern von mindestens 3,0 erreicht wurde und die Klassenkonferenz der abgebenden Schule auf Antrag des Schülers den Übergang in die Oberstufe befürwortet.

 

Schülerinnen und Schüler von Gymnasien und Gemeinschaftsschulen, die an unseren beruflichen Profilen interessiert sind, werden aufgenommen, wenn sie in die Oberstufe versetzt worden sind.

 

Die Aufnahme ist abhängig von der Zahl der zur Verfügung stehenden Plätze.

Die Anmeldung bzw. Bewerbung ist jeweils bis Ende Februar eines Jahres einzureichen (Vordruck im Internet unter www.tls-nms.de und im Schulsekretariat). Eine spätere Bewerbung mit dem verbesserten Abschlusszeugnis ist möglich. 

 

Bewerbungszeugnis ist in der Regel das Halbjahreszeugnis. Daher erfolgt eine vorläufige Aufnahmezusage. Die Aufnahmeberechtigung ist mit dem Abschlusszeugnis nachzuweisen.

Besonderheiten

 

Im 11. Jahrgang findet ein betriebliches Praktikum und im 12. Jahrgang des Beruflichen Gymnasiums findet in der Regel eine Kursfahrt statt. Die Teilnahme an dieser Fahrt ist verbindlich; die dabei entstehenden Kosten sind selbst zu tragen. Wir informieren gern über Unterstützungsmöglichkeiten.

 

Ansprechpartnerin

 

Zu allen Fragen rund um Ihre Bewerbung beraten wir Sie gern individuell nach telefonischer Terminvereinbarung.

 

Downloads

Theodor-Litt-Schule

Regionales Berufsbildungszentrum AöR 

Parkstr. 12-18

24534 Neumünster

Tel. +49 04321 942 4910+49 04321 942 4910

Fax +49 04321 942 4909

Mail: info@tls-nms.de

 

Ansprechpartner Schulbüro

 

Wegweiser

 

Öffnungszeiten

 

Unsere Schule bietet auch:

Druckversion Druckversion | Sitemap
© RBZ Theodor-Litt-Schule AöR